Die IG Metall Region Hamburg erklrt sich solidarisch mit dem VVN-BdA

Soli-Erklrung zum Entzug der Gemeinntzigkeit der VVN-BdA

(16.12.2019)

Die IG Metall Region Hamburg verurteilt die Aberkennung der Gemeinntzigkeit fr die Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) durch das Berliner Finanzamt aufs Schrfste.
Durch den Entzug ist die Existenz der VVN-BdA bedroht. Die IG Metall Region Hamburg ist emprt ber die ungeprfte bernahme der haltlosen Unterstellungen der bayerischen Behrden und fordert:

1. dass die Gemeinntzigkeit wieder anerkannt wird,
2. die Vollziehung der Bescheide zur Zahlung/Steuerzahlung ausgesetzt werden und
3. alle zivilgesellschaftlichen Gruppen und Organisationen, die die Grundwerte des Grundgesetzes gegen rassistische, antisemitische, nationalistische und neofaschistische Angriffe verteidigen, praktisch untersttzt werden.

Wir Gewerkschafter*innen stellen uns genau wie die VVN-BdA gegen Faschismus, Neonazis-mus, Rassen- und Fremdenhass.

Von berlebenden der Konzentrationslager und Gefngnisse im Jahr 1947 gegrndet, ist die VVN-BdA die grte, lteste, berparteiliche und berkonfessionelle Organisation von Antifaschist*innen in Deutschland. Sie tritt ein fr Frieden und Vlkerverstndigung und hat gegen groe gesellschaftliche Widerstnde wesentlich dafr gesorgt, dass die Verbrechen des deutschen Faschismus nicht in Vergessenheit geraten sind.
Fr uns Gewerkschafter*innen ist es eine historische Verpflichtung und eine klare Aufgabe: Antifaschismus muss gemeinntzig sein!

Wir stehen solidarisch an der Seite der VVN-BdA!

Wer seine Solidaritt auch in Taten ausdrcken will, kann online Mitglied der VVN-BdA wer-den: http://www.vvn-bda.de/mitglied-werden/



Druckansicht

IG Metall Region Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Telefon 040 284086-0
hamburg@igmetall.de

ffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 13:00 Uhr