Tarifinfo

Heizungsindustrie Hamburg: Kein Verhandlungsergebnis in der ersten Runde

(18.08.2020) Oie Arbeitgeber wollen die Tarifrunde ohne Erhhung der Entgelte auf kommendes Jahr verschieben. Die IG Metall erwartet ein "richtiges" Angebot in der zweiten Verhandlungsrunde am 25. August.

(Bild: Image Source/iStock)

Wir haben die Lohn- und Gehaltstarifvertrge sowie den Tarifvertrag ber die Ausbildungsvergtungen zum 31. Mrz 2020 gekndigt und eine Forderung ber 6% mehr Lohn und Gehalt sowie ber eine berproportionale Erhhung der Ausbildungsvergtungen gestellt. Am 06. August 2020 fand die erste Tarifverhandlung fr die Heizungsindustrie Hamburg statt. Ursprnglich war die erste Verhandlung fr den 25. Mrz 2020 vereinbart, diese konnte durch Corona nicht stattfinden.

Die Verhandlungskommission der IG Metall begrndet, dass die Forderung auch in Corona Zeiten gerechtfertigt ist, da es in den Mitgliedsbetrieben so gut wie keine Kurzarbeit gegeben hat und gerade in der Technischen Gebudeausrstung und auf den Baustellen, die Arbeit unverndert weitergefhrt wurde - selbstverstndlich unter Bercksichtigung der Hygienevorschriften. Eben diese Hygienevorschriften bedeuten eine zustzliche Belastung fr die Beschftigten. Aus diesem Grunde muss eine finanzielle Wertschtzung stattfinden.

Die Arbeitgeberseite erwiderte, dass sich die wirtschaftliche Situation in den Mitgliedsbetrieben sehr unterschiedlich darstellt. Zum Beispiel sind die Unternehmen, die auf Werften arbeiten, stark von der Kurzarbeit betroffen. Im Bereich der Gebudetechnik ist das nicht der Fall. Daraufhin erklrten wir, dass im Bereich von Branchentarifvertrgen immer vereinzelnd Betriebe in eine schwierige Situation geraten. Hier haben wir immer gemeinsam einzelbetriebliche Lsungen gefunden.

Auf unser Drngen hin unterbreitete die Arbeitgeberseite folgendes "Angebot":
- Die Tarifrunde wird ohne eine Entgelterhhung bis zum 31. Mrz 2021 verschoben. Dann erst knnte die Arbeitgeberseite die zuknftige wirtschaftliche Situation beurteilen.

Dies lehnte unsere Seite ab und erwartete ein richtiges Angebot. Nach einer Unterbrechung erklrte die Arbeitgeberseite, dass sie heute kein weiteres Angebot vorlegen knnten und intern Diskussionsbedarf haben. Deshalb werden die Verhandlungen am 25. August 2020 fortgefhrt.

Gute Tarifvertrge gibt es nicht geschenkt. Sprecht eure Arbeitgeber an und sagt ihnen, was Sache ist. Sprecht auch eure Kolleginnen und Kollegen an; verteilt die Info oder legt sie aus. Teilt sie als PDF in den Netzwerken. Nur gemeinsam werden wir eine gerechte Lsung durchsetzen.

Mehr Informationen zur Tarifrunde:
Heizungsindustrie: Tarifrunde 2020 startet

:: Tarifinfo Nr.2: Kein Verhandlungsergebnis in der ersten Runde (PDF | 232 KiB)



Druckansicht